(zuletzt geändert 24.07.2021)

 

Diese Woche wird am Donnerstag (29. Juli) geimpft - deshalb keine Sprechstunde!

 

Zur Corona-Impfung:

 

Wir können inzwischen relativ kurzfritig Impftermine vergeben, da wir die Warteliste weitgehend abgearbeitet haben.

Allerdings bleibt die Terminvergabe von den Liefermengen abhängig, die wir jeweils erst relativ kurzfristig erfahren.

 

Wenn Sie eine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten haben, können Sie sich bei uns nach ca. 4 Wochen mit einem mRNA-Stoff (BioNTec) zweitimpfen lassen.

 

Sprechstunden in der 30. Kalenderwoche:

 

- Montag, 26. Juli: 8 - 11, 16 - 18 Uhr

- Dienstag, 27. Juli: 8 - 11, 15 - 17 Uhr

- Mittwoch, 28. Juli: 8 - 11 Uhr

- Donnerstag, 29. Juli: keine Sprechstunde (Impftag)

- Freitag, 30. Juli: 8 - 11 Uhr

 


 

Leider müssen wir weiter mit Corona leben. Das bedeutet, dass wir auf absehbare Zeit  gemeinsam einige Vorsichtsmaßnahmen beibehalten müssen - zum Schutz von Ihnen, liebe Patientinnen und Patienten ebenso wie zum Schutz unseres Praxis-Teams.

 

Aber: Nehmen Sie Ihre regelmäßigen Kontrollbesuche oder Vorsorgeuntersuchungen wahr, verschieben sie auch keinen Arztbesuch, wenn Sie Hilfe benötigen!

 

Wir haben jedoch folgende Bitten:

 

- Tragen Sie auch beim Arztbesuch eine Gesichtsmaske! Da die Abstadsregeln in der Praxis nicht sicher einzuhalten sind, ist ein Mund- / Nasenschutz eine wirksame Vorsorgemaßnahme.

 

- Kommen Sie bittte allein oder mit nur einer Begleitperson.

 

- Wenn möglich, sprechen Sie mit uns Termine vorher ab. Damit helfen Sie, dass im Wartezimmer genug Platz ist.

 

- Sollten Sie Corona-Symptome an sich feststellen, dann rufen Sie bitte in jedem Fall an und besprechen mit uns das weitere Vorgehen.

  ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Corona-Virus - wo kann ich mich informieren?

 

Informationen zum Thema, Antworten auf aktuelle Fragen und Hinweise, wie jede/r Einzelne sich bestmöglich schützen kann und worauf im Idealfall zu achten ist, sind außerdem unter www.corona.saarland.de zu finden. Das Bundesgesundheitsministerium hat ebenfalls ein Angebot mit tagesaktuellen Informationen eingerichtet: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

 

Ausführliche Informationen zum Krankheisterreger, zum Verbreitungsgebiet, den Infektionsschutzmaßnahmen bei Verdachtsfällen und weitere Hinweise können auch auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts (www.RKI.de) abgerufen werden. Dort steht – wie beim saarländischen Gesundheitsministerium - auch eine umfangreiche Fragen-und-Antworten-Liste (FAQ) zur Verfügung.

 

 

  Notfall

 

In sprechstundenfreien Zeiten, an den Wochenenden und an Feiertagen wenden Sie sich bitte an den ärztlichen Bereitschaftsdienst: Tel. 116 117 (ohne Vorwahl).

 

In Notfallsituationen erreichen Sie die Rettungsleitstelle unter der Nummer 19 222

( vom Handy nur mit Vorwahl 0681 ) oder 112.

 

Die diensthabende Apotheke können Sie aus der Tageszeitung oder der Internetadresse "Apothekennotdienste-Saarland" entnehmen.