(zuletzt geändert 18.05.2022)

 

23. Mai - 3. Juni: Urlaub!

 

Die Sprechstunden in der 23. Kalenderwoche:

 

- Montag, 6. Juni: - (Feiertag)

- Dienstag, 7. Juni: 8 - 11, 15 - 17 Uhr

- Mittwoch, 8. Juni: 8 - 11 Uhr

- Donnerstag, 9. Juni: 8 - 11, 15 - 18 Uhr

- Freitag, 10. Juni: 8 - 11 Uhr

 

Corona-Impfungen führen wir in der Regel an den Donnerstagen statt.

 

 

Die Zeckensaison hat begonnen - Gegen FSME ist eine Impfung möglich

 

Im Saarland wurden in den vergangenen Jahren hunderte Borreliose-Fälle gemeldet. Die Erkrankung kann mit Antibiotika behandelt werden. Ein Impfschutz ist nicht möglich.

 

Anders bei der FSME. Sie tritt vor allem in Süd- und Ostdeutschland sowie benachbarten europäischen Ländern auf. Aber auch hierzulande wurden einzelne Erkrankungen registriert. Deshalb hat die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut für gefährdete Personen im Saarpfalz-Kreis die Impfung empfohlen. Das saarländische Gesundheitsministerium weitete diese Empfehlung auf das gesamte Saarland aus. Deshalb: wer sich viel in der Natur aufhält, sollte sich über eine Impfung informieren.

 

Außerdem gilt generell: bei Waldspaziergängen möglichst lange Kleidung und feste Schuhe tragen, nachher den Körper auf Zeckenstiche absuchen und die Tierchen ggf. sorgfältig entfernen. 

 

 


 

 Corona-Impfungen: Bitte melden Sie sich an!

 

Und sagen Sie bitte  rechtzeitig ab, wenn Sie trotz Terminvereinbarung nicht zur Impfung kommen. Sonst müssen wir unter Umständen angebrochene Ampullen vernichten - das sollte nicht passieren!

 

 Corona-Virus - wo kann ich mich informieren?

 

Informationen zum Thema, Antworten auf aktuelle Fragen und Hinweise, wie jede/r Einzelne sich bestmöglich schützen kann und worauf im Idealfall zu achten ist, sind außerdem unter www.corona.saarland.de zu finden. Das Bundesgesundheitsministerium hat ebenfalls ein Angebot mit tagesaktuellen Informationen eingerichtet: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

 

Ausführliche Informationen zum Krankheisterreger, zum Verbreitungsgebiet, den Infektionsschutzmaßnahmen bei Verdachtsfällen und weitere Hinweise können auch auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts (www.RKI.de) abgerufen werden. Dort steht – wie beim saarländischen Gesundheitsministerium - auch eine umfangreiche Fragen-und-Antworten-Liste (FAQ) zur Verfügung.

 

 

  Notfall

 

In sprechstundenfreien Zeiten, an den Wochenenden und an Feiertagen wenden Sie sich bitte an den ärztlichen Bereitschaftsdienst: Tel. 116 117 (ohne Vorwahl).

 

In Notfallsituationen erreichen Sie die Rettungsleitstelle unter der Nummer 19 222

( vom Handy nur mit Vorwahl 0681 ) oder 112.

 

Die diensthabende Apotheke können Sie aus der Tageszeitung oder der Internetadresse "Apothekennotdienste-Saarland" entnehmen.